Beratung & Support
Facebook
dako_verantwortung_slider_1920.jpg

Als Unternehmen sind wir Teil der Gesellschaft und tragen Verantwortung.

Interface Projekt

Interface Projekt

DAKO sponsert Schulbus

DAKO sponsert Schulbus

Wir verbinden

Wir verbinden

Interface Projekt

Das derzeit hohe wirtschaftliche Wachstum vieler afrikanischer Staaten und die zunehmende Herausbildung einer Mittelschicht geben Grund zur Hoffnung auf eine Verbesserung der Lebensverhältnisse großer Teile der Bevölkerung. In Kamerun stieg in den letzten Jahren besonders im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie die Nachfrage nach komplexen Produkten oder Dienstleistungen stark an. Mit Blick auf die Entwicklung in Indien oder zuletzt in Kenia könnte sich diese Branche auch in Kamerun zukünftig als Motor für das Wirtschaftswachstum „von innen heraus“ entwickeln.

Interface ist ein Berufspraxisprogramm für Studentinnen und Absolventinnen aus Studiengängen der Informations- und Kommunikationstechnologie, das an der École Nationale Supérieure Polytechnique in Jaunde (Kamerun) durchgeführt wird. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Megasoft SARL aus Jaunde haben die Teilnehmer die Möglichkeit, unter realwirtschaftlichen Bedingungen und qualifizierter Betreuung, Erfahrungen in der Bearbeitung konkreter Aufgaben aus der Berufspraxis ihrer Branche zu sammeln. Sie erhöhen damit ihre Berufseinstiegschancen in der noch jungen Branche in Kamerun, die in besonderem Maß von qualifiziertem Personal abhängig ist.

An dem Projekt nehmen sechs Studenten bzw. Studentinnen der École Nationale Supérieure Polytechnique im Alter zwischen 22 und 26 Jahren teil. Ein Anteil von wenigstens 25% Frauen wird dabei nicht unterschritten.

DAKO fördert so die Qualifikationen von jungen Afrikanern und schafft damit eine Brücke zwischen dem aufstrebenden afrikanischen Kontinent und einem Thüringer Unternehmen.

DAKO sponsert Schulbus

Zum Ende des Jahres gab die Schulleitung der Schule an der Trießnitz bekannt, dass die Finanzierung ihres frei nutzbaren Schulbusses nicht gewährleistet ist. Aufgrund dessen wurde eine Spendenaktion von den Elternvertretern ins Leben gerufen, die von der DAKO Unternehmensgruppe mit 800,- EUR unterstützt wird. 

Die Grundschule an der Trießnitz stellte in der Vergangenheit einen Schulbus zur Verfügung. Für alle, vor allem integrative Kinder, ist die Nutzung möglich. Er wird für Transporte, Ausflüge, Klassenfahrten und zugehörige Gepäcktransporte sowie Ferienfahrten und Exkursionen aber auch für den Transport zu Sportveranstaltungen wie Schwimmen und Fußball verwendet. Er nimmt den Eltern und Lehrern viel Arbeit ab.

Der Schulbus selbst ist keine von der Schule, des Fördervereins oder der Stadt finanzierte Ausstattung, sondern basiert auf einer Initiative der Schulleitung und Sponsorengeldern.


Mit der Spende von DAKO und anderen Sponsoren ist die Nutzung wieder gewährleistet. Anstatt großzügiger Weihnachtsgeschenke an Kunden und Lieferanten engagiert sich die DAKO für soziale regionale Projekte.

Wir verbinden

Wir unterstützen die El­ter­nini­tia­tive für krebs­kranke Kinder Jena e.V.

Die El­ter­nini­tia­tive für krebs­kranke Kinder Jena e.V. ist eine An­lauf­stelle für Fa­mi­lien, deren Kinder an Krebs er­krankt sind und in der Vergangenheit in der Klinik für Kinder- und Ju­gend­me­dizin des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Jena be­han­delt wurden und folglich weiterhin behandelt werden.

Mit einer Sachspende in Form von 6 Tablets konnten wir die Verbindung zwischen betroffenen Kindern und ihren Freunden unterstützen und verbessern. Die mit einer Internetflatrate ausgestatteten Tablets ermöglichen den Kontakt mit ihren Klassenkameraden, Familie und Freunden zu Hause über Skype und soziale Netzwerke.

Dabei erhalten ein Tablet die Mitschüler im Klassenzimmer und ein Tablet das krebskranke Kind. Per Videochat kann es am Klassenleben teilnehmen, so dass es weiterhin Teil einer bestehenden Gruppe ist/bleibt und den Kontakt zu seinen Freunden halten kann.

Das stärkt soziale Kompetenzen und lässt beide Seiten am Leben des anderen teilhaben. Die Lebensqualität des betroffenen Kindes verbessert sich dadurch ungemein und wirkt sich positiv auf die Heilung aus. So unterstützen wir die Kinder, den Anschluss zu ihrem sozialen Umfeld nicht zu verlieren.

Die DAKO sagt: „Vielen Dank, dass wir Euch unterstützen dürfen.“

  

Ihre Seite wird geladen...

Sie schreiben an: otrs@dako.de
Bitte lösen Sie die kleine Rechenaufgabe
Was ist 9 + 5 =