Jubiläum 15 Jahre TachoWeb

Jubiläum 15 Jahre TachoWeb

Von der Auswertungssoftware zur umfangreichen Plattform für Fuhrparkmanagement

Dieses Jahr ist für die DAKO GmbH ein besonderes: 2021 feiern wir das 15-jährige Jubiläum unseres Kernprodukts, der Webplattform TachoWeb. Schaut man heute auf die Anfänge der Software im Jahr 2006, ist die Entwicklung des webbasierten Portals deutlich zu sehen und in der Anwendung zu spüren. Auch damals schon gehörte TachoWeb zu den Vorreitern seiner Zeit. Mit anfänglich nur zwei, ein Jahr später fünf Mitarbeitern legte der heutige Geschäftsführer Thomas Becker den Grundstein für den nachhaltigen Erfolg.

Pionier in Sachen digitaler Tachograf

Als der digitale Tachograf 2006 eingeführt wurde, gehörte die DAKO GmbH zu den ersten, die diese Daten auslesen und auch auswerten konnten. Nicht nur das, sondern DAKO war zu dieser Zeit der einzige Anbieter, der nicht nur eine lokale, sondern auch eine webbasierte Lösung zum Auslesen, Auswerten und Archivieren der Tachografendaten im Portfolio hatte.

Diese Marktlücke füllte DAKO mit TachoWeb und konnte sich so, unter anderem auch durch den Ausbau des TachoStations-Netzes, an der Marktspitze im Bereich Tachografendatenmanagement positionieren. Die Vorteile einer webbasierten Anwendung überzeugten viele Kunden und namhafte Partner: Zugang zu den Daten von jedem internetfähigen Rechner aus, Wegfall der Datenspeicherung im eigenen Unternehmen sowie einfache Übertragungswege.

Neue Möglichkeiten durch Telematik und Sendungsmanagement

Das Vorausdenken und frühzeitiges Aufspüren neuer Entwicklungen zeichnet DAKO als Unternehmen von jeher aus. So stellte DAKO 2010, wiederum als eines der ersten Unternehmen, zeitgleich mit dem Erscheinen der remotefähigen Tachografen eine selbstentwickelte Lösung zum Tacho Remote Download zur Verfügung. Die dafür benötigten Telematikboxen im Fahrzeug eröffneten weitere Möglichkeiten für den Ausbau von TachoWeb, das bald über Funktionen wie Ortung, Geozonen und Live-Dispozeiten verfügte. Später folgte die Tourenplanung, die seit 2018 auch smarte und automatisierte Optionen bietet. Auch Apps für Disponenten und Fahrer gehören nun zum Portfolio und ermöglichen den Zugang zu Fahrzeug-, Fahrer- und Tourdaten auf mobilen Endgeräten.

2018 erhielt TachoWeb mit der Version 6.0 ein frisches Gesicht und eine verbesserte Nutzeroberfläche. Ein weiterer Meilenstein im gleichen Jahr war die Übernahme der Logistiksoftware hybriLOG in Dresden. Damit befindet DAKO sich auf dem Weg, ein vollumfängliches digitales Sendungs- und Fuhrparkmanagement für Unternehmen in der Transport- und Zustellbranche anzubieten.

Kunden profitieren vom kontinuierlichen Blick auf die Zukunft

Aus der 2-Mann-Show vor 15 Jahren ist mittlerweile ein kontinuierlich wachsendes Unternehmen mit derzeit 140 Mitarbeitern geworden, die täglich mit Herzblut an benutzerfreundlichen und zukunftsorientierten Softwarelösungen arbeiten. Dabei ist DAKO die kundennahe Entwicklung besonders wichtig, wie zuletzt bei der digitalen Abfahrtskontrolle in der App DAKO drive. Der Prozess wurde von Beginn an von Kunden aus einem Querschnitt der Branche und ihrem Feedback begleitet. „Wir blicken selbstbewusst in die Zukunft und entwickeln unsere Plattform täglich weiter, um unseren Kunden die durchgängige Vernetzung über den gesamten Logistik- und Transportprozess zu ermöglichen,“ so Thomas Becker. „Dieses Ziel verfolgen wir seit 15 Jahren, oder anders ausgedrückt: Innovation hat bei DAKO Tradition.“

„Innovation hat bei DAKO Tradition.“

Thomas Becker, Geschäftsführer DAKO GmbH